Unser Imagefilm

GartenVisionen

…sie können trösten, beglücken, versöhnen, begeistern

Wer Gärten mit alten Freunden verglich, ist leider nicht bekannt. Recht hatte sie oder er allemal. Ein Garten weckt – ebenso wie Menschen – Emotionen. Sicher haben Ihnen die ersten Blüten im Frühjahr auch schon einmal ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Bestimmt hat die bunte Blumenpracht im Spätsommer für Entzücken gesorgt und vielleicht haben die Herbstfarben Sie begeistert, aber auch ein wenig wehmütig gemacht. Noch einmal leuchtet die Pflanzenwelt auf, um sich dann zurückzuziehen. Im Garten wird es still. Wer Winterblüher gepflanzt hat, muss aber nicht allzu lange warten, bis sich wieder etwas tut. So mancher Strauch zeigt schon im Dezember erste Blüten, viel länger als bis März dauert es bei keinem der Gehölze, die wir Ihnen in diesem Heft vorstellen. Manch einer genießt auch seinen winterlichen Garten – Schönheit liegt schließlich im Auge des Betrachters. Erstaunlicher Weise unterscheiden sich Menschen weltweit aber nur sehr wenig in der Bewertung dessen, was sie schön finden. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Schönheit etwas mit Ordnung, mit Symmetrie zu tun hat. So werden Proportionen, die dem Verhältnis 1,618 zu 1 entsprechen, als schön empfunden. Dieses Verhältnis ist in der Malerei als »Goldener Schnitt« bekannt. Auch im Garten fängt Symmetrisches den Blick ein. Linien, gleiche Formen, ähnliche Farben – ein wenig Ordnung in der Natur darf es schon sein. Ob Sie es wild und naturbelassen oder etwas  akkurater mögen – in dieser Ausgabe finden Sie Ideen für jeden Garten. Bei der Gestaltung beraten wir Sie jederzeit gerne!